Erster Heimsieg der U21

von Alexander Weibel

Durchzogene Startphase

Die Devils zeigten eine durchzogene Startphase. Es gab einige sehenswerte Aktionen, doch es mangelte oft am letzten Schritt. Dies wurde von den Tessinern auch bestraft. Die Südschweizer eröffneten das Score in der 16. Spielminute zum 0:1 aus der Sicht der Devils. Die U21 konnte sich zwar deutlich besser präsentieren, der Ausgleich wollte im ersten Drittel jedoch noch nicht fallen. So ging es mit dem Spielstand von 0:1 in die erste Pause.

Steigerung im Mitteldrittel

Im zweiten Drittel starteten die Devils spürbar druckvoller. Sie drängten auf den Ausgleich. Die Druckphase wurde jedoch durch eine 2 Minutenstrafe jäh unterbunden. Die Tessiner liessen sich nicht zweimal bitten und nutzten ihre Überzahl in der 28. Minute aus und erzielten das 0:2 aus Sicht der Heimmannschaft. Diesmal kam die Antwort der Devils. Studer konnte in der 33. Spielminute auf 1:2 verkürzen. Es folgten noch Strafen auf beiden Seiten, aber es fielen keine Tore mehr im Mitteldrittel.

Wende im dritten Drittel

Die U21 kam nach der letzten Pause nochmals hochmotiviert aus der Kabine aufs Feld und legte mit gehörig Dampf los. Doch wieder musste man sich, anstatt sich über den Ausgleich zu freuen, über eine Strafe ärgern. In diesem Unterzahlspiel konnten die Devils einen Freischlag in der eigenen Ecke herausholen. Widmer schlug den Ball mit einer Bilderbuch Flanke vor das gegnerische Tor. Dort stand Jenni und erzielte mit einer perfekten Volley-Abnahme aus der Luft den 2:2 Ausgleich in Minute 48. Es kam jedoch noch besser für das Heimteam: Nur 25 Sekunden später und immer noch in Unterzahl exekutierte Studer einen Konter der Devils zur 3:2 Führung. Diese Führung wurde aber vier Minuten vor Schluss durch den Ausgleich der Tessiner wieder egalisiert. Im folgenden Timeout wurden die U21 Junioren nochmal richtig heiss gemacht. So konnte Studer in der 58. Spielminute den Hattrick schnüren und den viel umjubelten 4:3 Führungstreffer für die Heimmannschaft erzielen. Dieses Resultat konnte auch über die Zeit gebracht werden und so konnte die U21 ihren ersten Heimsieg und wichtige drei Punkte einfahren.

 

Red Devils U21 - Ticino Unihockey U21 4:3 (0:1, 1:1, 3:1)

Tore: 16. R. Canevascini (I. Andreetta) 0:1. 28. I. Andreetta (G. Isabella) 0:2. 33. A. Studer 1:2. 48. M. Jenni (T. Widmer) 2:2. 48. A. Studer (M. Fässler) 3:2. 57. N. Brocco 3:3. 58. A. Studer 4:3.

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Red Devils. 3mal 2 Minuten gegen Ticino Unihockey.

Red Devils: Weibel; Fässler D., Fässler M., Lanbacher, Studer, Beeler; Engeli, Walter, Aschwanden, Züger, Jenni; Strehler, Widmer, Burger

Zurück