U18: Verdienter Sieg vor Heimischem Publikum

von Fabio Diethelm

Manuel Züger traf zum entscheidenden 4:1 // Bild: Pascal Müller

1.Drittel

Gleich von Anfang an konnten die Märchler Junioren den Gegnern aus dem Appenzell ihr Spiel aufzwingen. Durch konsequentes Forechecking konnte man den Gegner in die eigene Zone drängen und somit Fehler provozieren. Und so endstand auch das erste Tor für die Märchler. Nach einem Ballverlust von Herisau hatte Joel Mäder nur noch den Torhüter vor sich und konnte den Ball zum 1:0 einnetzen. Der Führungstreffer gab der Mannschaft Schwung und man machte weiter Druck.

Danach folgte auf eine Strafe eines Appenzellers ein Powerplay für die Devils. Das machte sich Noel Walter zunutze indem er mit einem Drehschuss von der Mittellinie zum 2:0 traf. Dann ertönte schon bald die Pausensirene und man ging mit der Führung im Rücken in die Garderobe.

 2.Drittel

Im zweiten Drittel machte man genau da weiter, wo man im ersten Drittel aufgehört hatte und so konnte man wieder einen Ballverlust erzwingen und dieses mal war es Killian Franzen, der den Ball nur noch am Torhüter vorbeischieben musste und somit auf 3:0 erhöhte. Und bei diesem Resultat blieb es auch, da die Torhüter eine starke Leistung abrufen konnten.

 

 3.Drittel

Gegen Ende des letzten Drittels wurde es dann noch einmal spannend. Manuel Züger musste für 2 Minuten auf die Strafbank, konnte aber schon nach wenigen Sekunden wieder zurückkehren, da die Appenzeller den Freistoss, welcher auf die Strafe folgte, zum 3:1 verwerten konnten. Danach warf Herisau alles nach vorne und nahm kurz vor Schluss den Torhüter raus, um einem sechsten Feldspieler platz zu machen. Doch das alles half nichts, da Manuel Züger seine Strafe mit einem Pfostentor ins leere Tor wieder gut machte und das Spiel entschied.

 

Red Devils – UHC Herisau 4:1 (2:0, 1:0, 1:1)

 

Tore Devils: Mäder (Franzen), Walter (Widmer), Franzen (Petech), Züger M. (Bargetzi)

Strafen: 4-mal 2 Minuten Red Devils, 2-mal 2 Minuten UHC Herisau

 

Red Devils: Wichert, Mülli, Zollinger, Hager, Thommen, Riner, Widmer, Bargetzi, Franzen, Mäder, Züger J., Diethelm, Kümmerli, Walter, Züger M., Lutzmann, Angehrn

 

Bemerkung: Ab 30. Minute Wichert im Tor

Zurück