U21: Knappe Niederlage gegen Leader

von Alexander Weibel

Es war ein sehr spannendes Spiel, doch es endete bitter für die Devils. //Foto: Pascal Müller

Spiel auf Augenhöhe

Nach der zu hohen Niederlage im Hinspiel gegen UBN (3:9) beim ersten Heimspiel dieser Saison, war Wiedergutmachung angesagt. Dass in dieser Gruppe, wohl mit Ausnahme der Frauenfelder, jeder jeden schlagen kann, befand sich in den Köpfen der Devils. Mit nur 12 Feldspielern und 2 Goalies waren die Märchler zum Leader nach Nürensdorf gereist. Doch anstatt sich davon einschüchtern zu lassen, gingen die Devils hochmotiviert ins erste Drittel.

Das Spiel war im ersten Drittel sehr ausgeglichen. Dies trotz dem teils hohen Druck, den UBN auf die Devils ausübte. Es gab auf beiden Seiten gute Chancen, aber es war das heimische UBN, das einen ersten Treffer verbuchen konnte. An diesem Spielstand wurde, trotz weiterer Chancen beider Teams, vor der Drittelspause nicht mehr gerüttelt. 

Im zweiten Drittel ging es im gleichen Stil weiter, beide Mannschaften kamen zu guten Abschlüssen. Dadurch gelang den Devils auch der Ausgleichstreffer zum 1:1. UBN wusste jedoch zu reagieren und erhöhte abermals. Die U21 liess sich von dem erneuten Gegentor jedoch wieder nicht aus der Ruhe bringen und wusste gekonnt wieder zum 2:2 auszugleichen. Mit diesem Resultat ging es auch in das letzte Drittel.

Im letzten Drittel konnte UBN den Druck auf die Devils nicht mehr so stark ausüben. Vermehrt suchten sie es, konsequent in der Verteidigung zu stehen, anstatt sich auf jeden Ball zu stürzen. Dies liegt vor allem daran, dass die Devils ein hervorragendes Spiel zeigten und oft brandgefährlich vor dem Nürensdorfer Tor in Erscheinung treten konnten. Und dennoch war wieder UBN die Mannschaft, die in Führung ging. Gut 10 Minuten vor dem Ende erhöhten sie auf 3:2. Die Devils zeigten sich jedoch unbeeindruckt. Sie setzten nach, sie kämpften. Und knapp 5 Minuten vor dem Spielende gelang ihnen doch tatsächlich der viel umjubelte AUsgleichstreffer zum 3:3. 

Es folgte eine äusserst hektische Phase. Beide Teams wollten sich den Sieg holen. Es kamen noch ein, zwei äusserste strittige Entscheidungen des Schiedsrichtergespannes dazu und die Devils mussten in der letzten Spielminute noch eine Strafe hinnehmen. Bisher konnten beide Unterzahlsituationen gegen UBN überstanden werden, doch genau in der letzten und entscheidenden musste man sich geschlagen geben. Exakt 1 Sekunde (!) vor dem Ende der Partie erzielte UBN das Powerplay-Tor.

Es war ein bitteres Ende für die Devils, die eine extrem starke und kämpferische Leistung an den Tag gelegt hatten. Fast hätte es gereicht um dem Leader vor heimischem Publikum die Show zu stehlen. Nichtsdestotrotz kann man stolz auf die Leistung der U21 sein. Es gilt nun auch nach vorne zu schauen: Diese starke Leistung soll am 09.12.18 beim Heimspiel gegen den UHC Laupen bestätigt werden.

Vorschau: Red Devils U21 - UHC Laupen U21, 09.12.18, 17:00, MZH Altendorf

 

UBN U21 - Red Devils U21 4:3 (1:0, 1:2, 2:1)

Tore: 9. J. Altorfer (L. Schaffner) 1:0. 24. D. Fässler 1:1. 29. J. Altorfer (D. Fedrizzi) 2:1. 32. B. Rickli (G. Kratter) 2:2. 51. J. Altorfer (L. Schaffner) 3:2. 56. T. Lanbacher (D. Fässler) 3:3. 60. L. Schaffner (D. Isler) 4:3.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UBN. 3mal 2 Minuten gegen Red Devils.

Red Devils U21: Strehler (G); D. Fässler, M. Fässler, P. Holdener, A. Studer, T. Lanbacher; F. Schöb, G. Kratter, R. Petras, O. Aschwanden, B. Rickli; A. Weibel (EG), R. Burger, A. Eggimann.

Zurück