U21: Klare Niederlage gegen Laupen

von Alexander Weibel

Alain Studer wurde zum Best Player gewählt. //Foto: Pascal Müller

Schwacher Start

Das Ziel des Spiels war eigentlich von Beginn weg klar: Man wollte die vorangegangen starken Leistungen abermals abrufen und zu Hause gegen den UHC Laupen 3 wichtige Punkte einfahren. Doch die Gastgeber fanden im ersten Drittel noch nicht in ihr Spiel. Offensiv, wie auch defensiv blieb man unter dem zuletzt gezeigten Niveau. Ohne viele Akzente setzen zu können, verlor die U21 das erste Drittel mit 0:2.

Das zweite Drittel versprach hingegen wieder etwas Hoffnung. Etwa eine Minute nach Wiederanpfiff konnten die Devils den 1:2 Anschlusstreffer bejubeln. Doch dieses Tor beflügelte das Heimteam noch nicht so wie gewünscht. Zudem machten die Gäste aus Laupen zunehmend mehr Druck. Es folgten die Tore 3, 4 und 5 für die Gäste. Mit dem äusserst suboptimalen Zwischenstand von 1:5 aus Sicht der Devils ging es dann auch in die zweite Pause.

Steigerung kam zu spät

Nun war es allen klar. Die Leistungen bis jetzt waren deutlich ungenügend, mussten allerdings abgehakt werden. Mit einem freien Kopf wollten die Devils das Spiel wieder von hinten aufrollen. Doch es folgte der nächste Dämpfer: Sehr früh im dritten Drittel erhöhte Laupen gar auf 1:6. Im Anschluss dieses Tor kam aber die langersehnte Steigerung der Devils. Man konnte von einem Aufbäumen sprechen. Dies hatte auch zur Folge, dass Laupen einige Strafen hinnehmen mussten. Drei in der Zahl und die Devils konnten an diesem Abend von einem sehr starken Powerplay profitieren, das jedes dieser Unterzahlspiele kaltblütig ausnutzte. So stand es rund 10 Minuten vor dem Ende nur noch 4:6 aus Sicht der Devils. Es war wieder alles drin. Doch trotz weiterer Strafen gegen den UHC Laupen wollten den Devils keine weiteren Tore gelingen. Auch wenn man volles Risiko ging und den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzte und so teilweise eine doppelte Überzahl spielen konnte. Dem UHC Laupen gelang es von dem fehlenden Torhüter der Devils zu profitieren und so erzielten sie noch zwei Empty Netter zum Endstand von 4:8.

Abschliessend bleibt zu sagen, dass den Devils die recht hohe Hypothek der ersten zwei Drittel zum Verhängnis geworden ist. Trotz einer deutlichen Steigerung im letzten Drittel war das Defizit aus den ersten 40 Minuten einfach zu gross. Nichtsdestotrotz hat die U21 ein starkes letztes Drittel gezeigt, an dem für das nächste Spiel anzuknüpfen und aufzubauen ist.

 

Red Devils U21 - UHC Laupen U21 (0:2, 1:3, 3:3)

Tore: 8. B. Rhibi (J. Kindlimann) 0:1. 12. J. Kindlimann [Penalty] 0:2. 22. K. Franzen 1:2. 24. S. Wälty 1:3. 35. B. Ribi 1:4. 36. L. Brunner (B. Denzler) 1:5. 41. B. Denzler 1:6. 43. F. Schöb (A. Studer) 2:6. 49. M. Fässler (A. Studer) 3:6. 50. R. Petras (A. Studer) 4:6. 60. M. Zimmer [EN] 4:7. 60. S. Wenger [EN] 4:8.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Red Devils. 6mal 2 Minuten gegen UHC Laupen.

Zurück