Erfolgreich in die Rückrunde gestartet

von Angelika Angehrn

Zu Gast in der eher kälteren temporären Turnhalle in Uster, in welcher wir leider auch das erste Spiel der Runde bestreiten mussten. Das Aufwärmen viel dementsprechend intensiv aus, da wir nicht riskieren wollten, dass bei den Spielern muskuläre Probleme auftauchen. Der erste Gegner hiess Tuggen-Reichenburg, welcher nach der Tabellenteilung Rang fünf belegt. Schon nach zwei Minuten lagen wir mit einem Tor hinten. Was unsere Junioren an diesem Morgen brauchten, um wirklich wach zu werden. Da wir auch nach zehn Minuten noch nicht richtig ins Spiel kamen, stellten wir die Linien um, um mehr Druck und Effizienz aufzubauen.

Die Tormaschine kam ins Rollen. Bis zur Pause drehten wir das Resultat zu unseren Gunsten mit einem komfortablen Vorsprung von 8:2. Nach der Pause kehrten wir zum alten System zurück und hatten unsere Gegner jederzeit im Griff. Der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen. Schlussresultat 12:2.

Frisch aufgewärmt starteten wir in die zweite Partie gegen die Flames I. Aktuell belegten sie Rang drei in der Tabelle und waren so kein zu unterschätzender Gegner. Es war Konzentration und Durchhaltewille angesagt. Zu unserem Erstaunen war die Gegenwehr nicht wie erwartet und wir führten zur Pause mit 7:1. Die zweite Halbzeit gestalteten wir gleich wie die Erste, konzentriertes Spiel, angriffig und jederzeit auch in der Defensive abgesichert. So fanden die Flames kein Rezept uns nochmals in Bedrängnis zu bringen. Schlussresultat 11:1

Zu erwähnen wäre auch die Top-Schiedsrichter Leistung, es lohnt sich Schiedsrichter dabei zu haben, die ihr Handwerk verstehen. In diesem Sinne vielen Dank an Uster für die Organisation.

Super Leistungen der Torhüter, welche sich beide im Laufe der beiden Spiele gesteigert haben und jeweils in der zweiten Hälfte ihres Einsatzes kein Tor mehr kassierten.

Hey super Jungs, geschlossene Mannschaftsleistung trotz Wehwehchen und Blessuren! Ihr habt Biss gezeigt und diesen Biss brauchen wir auch für die nächste Runde.

Zurück