Erster Schritt Richtung Klassenerhalt

von Patrick Bamert

Die Red Devils bezwingen im ersten Spiel der Playout-Serie den UHC Grünenmatt mit 4:3. Der Sieg war verdient und hätte durchaus auch deutlicher ausfallen können.

Timo Matti Einiö war mit seinem Treffer in der 31. Minute für den Siegtreffer besorgt! // Bild Pascal Müller

Der entscheidende Treffer in einer für Red Devils-Verhältnisse äusserst torarmen Partie fiel bereits bei Spielhälfte. Der Finne Timo Einiö liess im Powerplay mit seinem präzisen Abschluss dem gegnerischen Torhüter keine Chance. Das Spiel wäre möglichweise anders ausgegangen, hätte Devils-Keeper Mäder nicht kurz zuvor einen Penalty von Grünenmatts Schweden Frejd pariert. So aber schafften sich die Roten Teufel einen knappen Vorsprung, den sie bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand gaben.

Der Start in die Partie fiel den Devils leicht – vielleicht zu leicht. Vapaniemi traf nach 3 Minuten, Van Welie erhöhte nur eine Minute später auf 2:0. Die kalte Dusche nach dem euphorischen Beginn folgte dann aber Mitte des ersten Drittels, als Frejd und Nyh das Spiel für Grünenmatt ausglichen. In der Folge stand die Partie stets auf der Kippe, dies trotz Feldüberlegenheit und Chancenplus auf Seiten der Red Devils. Vor allem im Schlussdrittel sündigten die Gastgeber im Abschluss und verpassten es so, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Von Grünenmatt kam aber offensiv insgesamt zu wenig, um den Devils-Heimsieg zu gefährden. Der erste Schritt Richtung Klassenerhalt ist somit gemacht. Zwei weitere Siege braucht die Mannschaft von Trainer Gomez, um diesen definitiv zu sichern.

Red Devils – UHC Grünenmatt 4:3 (3:2, 1:1, 0:0) 

Mehrzweckhalle Altendorf. 200 Zuschauer. SR. Häusler/Rimensberger. 

Tore: 3. Vapaniemi (Bamert) 1:0. 4. Van Welie (Bamert) 2:0. 11. Frejd (Nyh) 2:1. 13. Nyh (Frejd) 2:2. 18. Ruoss (Studer) 3:2. 27. Frejd (Nyh) 3:3. 31. Einiö (L. Wildhaber) 4:3.

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen Red Devils. 2 mal 2 Minuten und gegen UHC Grünenmatt.

Red Devils: Mäder; Berzel, Vapaniemi; Ruoss, Lukas Wildhaber; Van Welie, Bamert, Rink; Schnyder, Studer, Suter; Bisig, Winteler, Philipp Marty, Romer, Jonas Wildhaber, Dominik Marty, Hindermann, Engeli, Einiö, Rüger, Fleischmann. 

UHC Grünenmatt: Zürcher, Isaak; Severin Herren, Manuel Herren, Nyh, Luca Ruch, Wullschleger, Lüthi, Gfeller, Frejd, Mucha, Hutzli, Briggen, Joel Ruch, Käser, Eyer, Fontana, Strohl, Arm, Künzli, Habegger. 

Bemerkungen: 29. Frejd (Grünenmatt) verschiesst Penalty.

Zurück