Devils-Junioren überzeugen mit Silber im Regionalfinal

von Roger Züger

Die C-Junioren der Red Devils haben sich nach dem Gruppensieg in der Meisterschaft für den Regionalfinal in Weggis – eines von vier landesweiten Finals – qualifiziert. Am zweitägigen Turnier präsentierten sich die jungen Teufel von ihrer besten Seite und konnten hinter Unihockey Luzern die Silbermedaille gewinnen.

Das Trainerteam um David Helbling, Patrick Benz und Damian Fässler schweisste über die Saison eine eingespielte Truppe zusammen. Am ersten Turniertag der sechs qualifizierten Teams konnten die Devils mit einem 15:2-Sieg gegen Inwil-Baar starten. Die Euphorie wurde im zweiten Spiel gegen Baden-Birmensdorf etwas gebremst: Nach einer 4:0-Führung hiess es plötzlich 7:7. Erst vier Sekunden vor Schluss gelang der Siegtreffer und damit der Gruppensieg, mit dem die Teufel in die Halbfinals einzogen.

Im Halbfinal gegen Sursee konnte ein überzeugender 8:4-Sieg eingefahren werden. Damit stand der Final gegen die Seriensieger von Unihockey Luzern an.

Die Luzerner konnten unmittelbar nach dem Anspiel 1:0 in Führung gehen. Der Gegner überzeugte mit Kombinationsspiel, die Devils kämpften, konnten aber nach vorne wenig gestalten. Es fiel das 2:0. Der Versuch ohne Torhüter fruchtete in Form des Anschlusstreffers, wenig später erzielte Luzern aber das 3:1. Grosse Enttäuschung, die allerdings nur kurz anhielt. Denn die Freude über die Silbermedaille überstrahlte am Ende der Sai-Grosse son alles.

 

Der Vorstand sowie der gesamte Verein gratuliert der Junioren und wünscht für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!

Zurück