Erstmalige U13-Trophy gastiert in Altendorf und Schwyz

von Roger Züger

Erstmals im Schweizer Unihockey kreuzen die Schweizer U13-Auswahlen die Stöcke. Das Zentralschweizer Team mit vier Ausserschwyzern geniesst dabei als Gastgeber in der Mehrzweckhalle in Altendorf Heimrecht.

Am Wochenende steigt zum ersten Mal in der ­Geschichte im Schweizer Unihockey die so genannte U13-Trophy. Obwohl es in der Vergangenheit bereits Auswahlen und Zusammenzüge in den verschiedenen Landesteilen gab, standen sich die Trainingsgruppen noch nie in einem Turnier gegenüber. Dies ändert nun – dank der Initiative Markus Gassmüllers, Teammanager der Zentralschweizer Auswahl (ZUV). «Es kann ja nicht sein, dass die Teams nur trainieren, sich aber nie in einem Ernstkampf messen können», so der Altendörfler.
Ob das alle Auswahl-Verantwortlichen so sähen, wusste der Initiant dieser inoffiziellen Schweizer Meisterschaften zu Beginn nicht. Doch der
Ansturm gab ihm recht. «Von den schweizweit elf Auswahlen haben sich zehn angemeldet – das ist ein klares Zeichen», zeigt sich Gassmüller zufrieden. Am Wochenende fehlt nur die Auswahl Thurgaus. Dies, weil die Ostschweizer mit der U13-Auswahl an einem Turnier in Schweden im Einsatz stehen.


Schwyzer Staff solls richten
Gecoacht wird das Zentralschweizer Team vom Muotathaler Daniel Ulrich, assistiert wird er von den beiden ehemaligen 1.-Liga-Spielern der Vipers Innerschwyz, ­Pirmin Garaventa und Martin Beeler. Torhütertrainer Ricardo Fernandes (U21 Red Devils) und sein Assistenz Beat  Zbinden komplettieren den Staff. Neun Zusammenzüge haben Team und Coaches nun hinter sich. Wie weit kann es das Team bringen? «Es ist schwierig abzuschätzen, was wir erreichen können, weil das Team noch nie Ernstkämpfe bestritten hat. Die Runde der Top 4 wollen wir dennoch erreichen», sagt Gassmüller. Das Kader besteht aus 27 Spielern (davon vier Torhüter) aus zehn Zentralschweizer Clubs, darunter jene der NLB-Vereine Sarnen und Red Devils ­sowie des 1.-Liga-Spitzenclubs Luzern. Vier junge Spieler stammen derweil von den Red Devils: die beiden Torhüter Leonard Gassmüller und Tim Zbinden sowie die Verteidiger Timo Kälin und Christian Knechtle. Drei Muotathaler sorgen für ein Schwyzer Septett in der Zentralschweizer Auswahl.


Gespielt wird am Samstag in der Mehrzweckhalle Altendorf und in der Kollegi-Halle Schwyz, wobei die Gast­geber in der Vorrunde (Partie à 2-mal 20 Minuten) in der Gruppe A in der March im Einsatz stehen und auf die Auswahlen aus der Nordwestschweiz sowie den Kantonen Graubünden, Aargau und Tessin treffen. Am Sonntag spielt die gastbebende ZUV-Auswahl so oder so in Schwyz. Es wird sich daher erst am Samstagabend, je nach Abschneidens der Zentralschweizer, herauskristallisieren, ob die Finalrunde der besten Vier und die Platzierungsrunde in Schwyz oder in Altendorf über die Bühne geht. Fix ist, dass in beiden Hallen Dauerbetrieb herrschen wird. Sowohl in Altendorf wie auch im Schwyzer Haupthort werden rund 140 junge Spieler im Einsatz sein. Gassmüller kann am Wochenende auf rund 30 Helfer zurückgreifen, darunter zahlreiche aus den Vereinen Red Devils, ­Vipers und Muotathal. Der Initiant konnte die Mobiliar als Trikotsponsor gewinnen, darüber hinaus steht die Schwyzer Kantonalbank dem ­Anlass als Event-Sponsor vor.

 

TEAM U13 ZENTRALSCHWEIZ:
Torhüter: Lars Birchmeier (Ad Astra Sarnen), Leonard Gassmüller, Tim Zbinden (beide Red Devils), Severin Wisler (White Indians Baar)
Verteidiger: Timo Kälin, Christian Knechtle (beide Red Devils), Tobias Furrer, Simon Rasel (beide White Indians Baar), Andrin Odermatt (Einhorn Hünenberg), Janis Ulrich (UHC KTV Muotathal), Fabio Zurkirchen (Astros Rotkreuz), Philip Bellmont (Luzern)
Center: Andrin Diener (Floorball Uri), Janik Kürschner (Ad Astra Sarnen), Davide Margiotta (UHC Zugerland), Roman Wyss (UHC Zuger Highlands), Lenny Gügler (Astros Rotkreuz)
Stürmer: Dario Bürgler, Manuel Kälin (beide UHC KTV Muotathal), Rian Camenzind (Luzern), Andrin Christen, Corsin Stutz (Ad Astra Sarnen), Silvan Fries (White Indians Baar), Florian Fuchs, Tobias Hauenstein (beide Astros Rotkreuz), Remo Reichmuth (Zugerland), Fabian Duss (Zuger Highlands)

Gruppenspiele Zentralschweiz (am Samstag, MZH):
9.25 Uhr: Zentralschweiz – NWS
11.15 Uhr: Zentralschweiz – Aargau
13.05 Uhr: Zentralschweiz – Graubünden
15.50 Uhr: Zentralschweiz – Tessin

Zurück