Leider keine Punkte in Einsiedeln

von Pascal Müller

Sina Burger konnte hier die Torhüterin bezwingen. // Foto: Mirco Müller

Die Damen musste ohne Punkte wieder zurück ins «Tal». Gegen den UHCevi Gossau und den UHC R. Grabs-Werdenberg gab es zwei knappe Niederlagen.

Viel Aufwand für die Tore

Mit diesem Motto kann man gleich beide Spiele beschreiben. Man hatte das Gefühl, dass die Märchlerinnen einen riesigen Aufwand für ihre Torefolge betreiben mussten und dem Gegner die Tore einfach reingingen. Aber alles von Anfang an. Gegen die Zürcherinnen, die souverän den Leaderthron belegen, ging es mitte der ersten Hälfte rund. Drei Tore gab es innerhalb weniger Minuten. Zwei davon gingen leider auf das Konto von Gossau. 

In der zweiten Hälfte konnten die Zürcherinnen bis auf 1:4 davon ziehen. In dieser Phase hatten auch die Schwyzerinnen ihre Chancen, doch konnte kein Tor bejubelt werden. In der Schlussphase wurde die Torhüterin durch eine vierte Feldspielerinnen ersetzt und es konnten noch zwei Tore erzielt werden. In den letzten Sekunden wäre sogar fast noch das vierte Tor gefallen, doch der Ball prallte von der Latte ab und die erste Niederlage das Tages war Tatsache

Gute Reaktion im zweiten Spiel

Irgendwie blieben wohl die Gedanken beim ersten Spiel des Tages, den der Start misslang den Teufelinnen komplett. Drei Tore konnten die Grabserinnen vorlegen, ehe kurz vor der Pausensirene, die Devils ein erstes Mal jubeln konnten. 

Gleich nach der Pause konnte der Anschlusstreffer zum 2:3 erzielt werden und die Hoffnung keimte wieder auf im Lager der Schwyzerinnen. Torchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt und es waren die Rheintalerinnen, die zum vorentscheidenden vierten Tor einnetzen konnten. Es blieb auch in diesem Spiel nichts anderes übrig, als alles auf eine Karte zu setzen. Mit der zusätzlichen Feldspielerin erzielte man zwar noch ein Tor, aber Grabs konnte den Sieg über die Zeit retten.

Jetzt gilt es in der letzten Runde nochmals die volle Punktzahl zu ergattern, um wieder auf den lange besetzten vierten Platz vorstossen zu können. Die Damen würden sich auf viele Zuschauer freuen in der Riedlandhalle in Tuggen (So. 7.4.19, 9.55 Uhr vs. UHC Einsiedeln, 11.45 vs. UHC Tuggen-Reichenburg)

Die Fotos zum Spiel gegen die Jona-Uznach Flames findet ihr auf unserem Fotostream.


8. Meisterschaftsrunde, Damen 3. Liga KF, Gruppe 9:
Sonntag, 24. März 2019

Red Devils – UHCevi Gossau 3:4 (1:2, 2:2)
Red Devils – R. D. Valendas 3:4 (1:3, 2:1)  

Brüel, Einsiedeln.

Zurück