Zwei Punkte im Bezirksderby

von Pascal Müller

Sechs Skorerpunkte in zwanzig Minuten gingen auf das Konto von Olivia Vogt. // Foto: Mirco Müller

Gegen ein sehr treffsicheres Einsiedeln und ein angeschlagenes Tuggen konnten zwei Punkte verbucht werden.

Ein Kantonsderby und ein Bezirksderby stand an dieser letzten Meisterschaftsrunde auf dem Programm das Damen 2. Im Kantonsderby startete die Partie gleich mit hohem Tempo und viel Ballbesitz für die Märchlerinnen, jedoch machten die Einsiedlerinnen die ersten drei Tore in diesem Spiel. Nach einem Timeout, um den Lauf der Gegnerinnen etwas zu unterbinden konnten die Devils bis auf 2:3 verkürzen, ehe ein Schuss des UHC Einsiedeln wieder den Weg ins Tor fand.

Auch in der zweiten Hälfte fanden die Teufelinnen fast keinen Weg die starke Torhüterin zu bezwingen. Und wenn es mal klappte, dann hatten die schusstarken Frauen aus dem Klosterdorf wieder eine Antwort bereit. So endete dieses Spiel mit 4:9 aus Sicht der Märchlerinnen

Starke zweite Hälfte im Bezirksderby

Gleich 13-mal konnten die Teufelinnen in der zweiten Hälfte jubeln, während die Obermärchlerinnen nur noch ein Tor schafften. So klar wie der Endstand, waren dann auch diese letzten zwanzig Minuten der Saison, doch in der ersten Hälfte wehrte sich der UHC Tuggen-Reichenburg einiges besser. In der fünften Minute waren sie es, die das erste Mal jubeln konnten. Und bis zur zwölften Minute stand es 2:2 und die Untermärchlerinnen taten sich schwer ihren Ballbesitz in Tore umzumünzen, ehe der Knoten anfing zu platzen und sie sich mit einem 5:2 in die erste Pause verabschieden konnten. Zusammen mit den Toren aus der zweiten Hälfte stand es am Ende der Partie 18:3.

Endlich schafften es die Teufelinnen gegen einen «Underdog» ihr Torverhältnis etwas zu polieren. Auf den ersten Blick sieht dieser 7. Schlussrang zwar etwas enttäuschend aus, aber wenn man die engen Verhältnisse im Mittelfeld dieser Gruppe anschaut, können die Damen mit ihrer Leistung diese Saison absolut zufrieden sein. Vorallem die jungen Spielerinnen konnten einen grossen Schritt vorwärts machen und das lässt positiv in die Zukunft der Damenabteilung blicken. Nun gilt es allen Fans, Eltern, Verwandten und Spielerinnenmänner für die Unterstützung zu danken und wir sehen uns nächste Saison.


Die Fotos zum Spiel gegen den UHC Tuggen-Reichenburg findet ihr auf unserem Fotostream.


9. Meisterschaftsrunde, Damen 3. Liga KF, Gruppe 9:
Sonntag, 7. April 2019

Red Devils – UHC Einsiedeln 4:9 (2:4, 2:5)
Red Devils – UHC Tuggen-Reichneburg 18:3 (5:2, 13:1)  

Riedlandhalle, Tuggen.

Zurück